Am 3. September ging es von Glückstadt rund Pagensand,
Bei etwas Nieselregen ging es von Glückstadt Elbaufwärts Richtung Hamburg.
Pünktlich Ankunft Pagensand kam die Sonne durch und die kleine Insel erstrahlte im Sonnenschein.
Total schön dort und hervorragend zum Ankern.
Beim nächsten Mal wird geankert.

Selbst bei Niedrigwasser und bei Nacht kann man um die Insel segeln. Der Wind war einfach perfekt, unter Segel die Insel umrundet.

Hallo zusammen,
 
letztes Wochenende ging es von Glückstadt nach Cuxhaven.
Jedoch nicht mit der Moana, sondern mit einem anderen Segelboot unter Motorfahrt..
Da ich bisher bei Nacht nur einmal gefahren bin, war es eine Herausforderung für mich.
Die Elbe hier oben Richtung Cuxhaven mit dem Schiffsverkehr war es eine Herausforderung für mich und so wollte ich
nach dem Auslaufen gleich an die Pinne.
Die ersten zwei Stunden waren mehr ein Kampf gegen die Strömung als ein voran kommen.
 

 
Nach 6,5 Stunden Fahrt sind wir im Hafen von Cuxhafen angekommen.Ankunft 2:30 Uhr :-)
Die Fahrt bei Nacht war interessant, jedoch hatte ich es mir schwieriger vorgestellt.
Einfach von Tonne zu Tonne fahren.
 
Morgens kurz nach 6 Uhr

Morgens kurz nach 6 Uhr im Hafen von Cuxhaven

 
Die Rückfahrt wurde von Sonntag auf Samstag vorverlegt, da die Wettervorhersage für Sonntag mit Regen, Gewitter und Sturm  angesagt war.
 

 
Also ging es bei schönsten Wetter los, auf Höhe Brunsbüttel wurde es kurzzeitig ruppig.
Da ich das erste mal die Abbiegung aus dem Hauptwassser Richtung Glückstadt gefahren bin, war es zu Anfang unklar, da die Strecke nicht befeuert ist.
Ein Blick auf die Karte brachte Klarheit.
Das Wetter hat natürlich gehalten und erst am Sonntag Nachmittag hat es angefangen zu regnen.
Gewitter Fehlanzeige.
 
Eine kleine Tonne ist jedoch tückisch und man kann sie bestimmt treffen, wir aber nicht.
 
2016-08-27 21.42.33
 
Es hat viel Spass gemacht mit den beiden, ein tolles Wochenende.
Für mich war es eine Erfahrung bei Nacht zu fahren.
 
Schöner Törn!
 
Liebe Seglerinnen oder Segler,
 
ich suche jemanden der Lust hat, bei mir mitzusegeln.
Vorrangig an den Wochenenden auf der Elbe bei Glückstadt.
Wenn jemand Lust und Zeit zum Segeln hat, könnt ihr euch gern bei mir melden.
Schreib mir bei Interesse eine Mail oder ruft mich an.
Kontaktdaten sind hier auf der Homepage zu finden.
 
Ich freue mich, wenn sich jemand meldet.
 
Herzlche Grüße

Thorsten

 
Hafen

Larsen 25

 

 

Der 1. Ausflug von Glückstadt ging nach Stade.
Bei perferkten Wind Elbaufwärts Richtung Hamburg.
Nach der Steuerboardtonne 103 geht es in die Schwinge.
Die ersten zwei Brücken sind immer auf, die Straßenbrücke öffnet sich nach Ermessen des Brückenwärters.
 

 
 Die Fahrt durch die Schwinge ist idyllisch, kann aber nur bei Hochwasser erfolgen.
Stade ist eine schöne Stadt.
Die Altstadt mit ihren Häusern, Geschäften, Kneipen uns Restaurants sind klasse.
Das Kino direkt am Hafen lässt auch bei Regenwetter Abwechselung zu, den wir zum Glück nicht hatten..
 
Jederzeit immer wieder ein Törn wert.
 

 
Die Rückfahrt bei Sonnenschein und guten Wind war einfach perfekt.
 
Ein paar Fotos:

 
 

Impressionen (hier anklicken)

Eine zusätzliche Möglichkeit gibt es auch, mir auf Instagram zu folgen:

Zu finden unter: thorsten.gruhn

Schaut vorbei, ich freue mich über viele Besuche.

Instagram_logo_2016.svg

 

 

15. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Allgemein, Deutschland, Elbe, Häfen, Saison 2016 · Tags:

Einfach heerlich :-)

Hafen Glückstadt und Umgebung.

Der 1. Törn bei Sonnenschein und warmen Wetter.

2016-06-03 12.47.38

Schleuse Glückstadt

 

Hafen

Hafen

 

 

2016-06-03 19.31.42-32016-06-03 19.40.16-1

 

15. Juni 2016 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Allgemein, Arbeiten, Technik · Tags: ,
Nach langen hin und her geht es endlich wieder los.
Der Motor machte im letzten Jahr Probleme.
Nachdem der Motor generalüberholt wurde, kam kein Wasser aus den Auspuff.
Das wurde im letzten Jahr gelöst und in diesem Jahr war zu Beginn Wasser im Motor.
Die Gründe sind nicht zu 100% gefunden.
 
Die Gangschaltung konnte nicht mehr in den Leerlauf gestellt werden um die nötige Kompression beim starten zu erreichen.
Also wurde der Hebel für die Gangschaltung ausgetauscht, um in den Leerlauf schalten zu können.
Die Lösung um an die Welle und hinter den Motor kommen zu können war ein Revisionsloch, um
besser an die Welle und an den Impeller kommen zu können.
 
Revisionsloch2016-05-30 17.29.56
26. Oktober 2014 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Allgemein · Tags:
Nach Monaten der Abwesenheit melde ich mich vor dem Winter noch einmal zurück.
Anhand der Statistik kann ich sehen, dass es einige treue Besucher auf meiner Seite gibt.
Ich freue mich, dass der ein oder andere immer mal wieder hier vorbei schaut.
Vielen Dank für die Treue.
 
Moana ist fertig, der Motor ist zusammen und eingebaut.
Die Gasanlage wurde überholt und hat eine Prüfbescheinigung bekommen.
 
An diesem Wochenende habe ich die Überführung von Bullenhausen ins neue Winterlager vorgenommen.
Eine tolle Halle für Moana ist gefunden, jetzt ist sie in meiner Nähe :-)
Überführung
  Halle
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Einige Dinge warten erledigt zu werden, u.a.ist das Echolot ist noch nicht angeschlossen.
Eine Aufnahme werde ich beim nächsten Besuch vornehmen.
 
Eine elektronische Seekarte für den Plotter habe ich zum Geburtstag bekommen, über die ich mich sehr gefreut habe.
 
Ach ja, ich bin euch ja noch den Selbsttest der Astronautennahrung schuldig.
Den werde ich in den kommenden Wochen vornehmen und davon berichten.
 
Zum Abschluss möchte ich euch noch eine Internet Seite empfehlen, auf der die großen Kreuzfahrer Schiffe aufgezeichnet sind, die Hamburg anlaufen:
Schiffe in Hamburg
Für Glückstadt bedeuten die Zeiten 1,5 – 2 Stunden vor oder nach der Abfahrt.
 
Euch allen eine schöne Winterpause und Vorfreude auf das kommende Jahr.
Dann bin ich auch wieder dabei :-)
18. April 2014 · 1 Kommentar · Kategorien: Allgemein · Tags:
Leider muß ich unseren Bornholm Törn absagen :-(
Da sich in den kommenden Wochen bei mir einiges grundlegend verändern wird, bekomme ich es aus zeitlichen Gründen nicht hin, den Törn durchzuführen.
Aber abgesagt bedeutet ja nicht für immer. Entweder verschieben wir den Törn auf Ende des Sommers oder auf Anfang des kommenden Jahres. Dafür entscheiden wir je Lage in diesem Jahr kurzfristig, dass Boot für ein paar Tage irgendwo ins Wasser zu schmeißen.
Eine Idee von Henning war, eine Woche auf der Schlei zu verbringen oder die Ostseeküste ein paar Tage zu bereisen.
Da wir beide das flexiebel halten können, lassen wir es auf uns zukommen.
Moana wird an Land bleiben. Der Motor wird noch fertig angeschlossen und die restlichen Arbeiten werden erledigt. Um zu schauen ob alles dicht ist, wird Moana für ein paar Tage ins Wasser gelassen und dann wieder raus genommen. Alles weitere werde ich in diesem Jahr auf mich zukommen lassen.
Vielen Dank an dieser Stelle an Henning, für sein Verständnis.
 
Ich werde aber weiterhin in diesem Blog schreiben, wie es weiter geht mit Moana und den Ereignissen in diesem Jahr, was das Segeln betrifft.
Ich freue mich, wenn Besucher auch weiterhin hier vorbei schauen.
 
Allen Seglern und nicht Seglern wünsche ich einen tollen Sommer mit guten Wind und Sonnenschein “Mast und Schotbruch”
13. April 2014 · Kommentare deaktiviert · Kategorien: Allgemein, Arbeiten · Tags:

Heute konnte ich meine Winschenwartung beenden. Dank der Firma Holmatro aus den Niederlanden, konnte ich die kaputte Rückholfeder austauschen und die restlichen drei Winschen säubern und wieder fetten.

Winsch kleinDiese Winsch ist anders aufgebaut, als die große fürs Vorsegel. Jetzt drehen die Winschen wieder einwandfrei und ich habe gelernt, wie man die  Sicherungsfeder vorsichtig demontiert ohne sie so zu verbiegen, dass sie in den Müll kann.

 

 

 

 

Als letztes habe ich die Revisionsöffnung von alten Silikonresten befreit, um sie nach dem Einbau des Motors wieder sauber verschließen zu können.

Revisionsöffnung

 

 

 

 

 

 

 

Als nächstes ist der Einbau des Motors geplant.